Am Wochenende nach der Kommunalwahl hat sich die neue Fraktion des CDU-Stadtverbandes Rüdesheim konstituiert.

Zunächst begrüßte der Parteivorsitzende Anton Mosler die neuen Fraktionsmitglieder, aber auch die zahlreich erschienenen Ersatzpersonen die ggf. nach der Benennung der Magistratsvertreter in die Stadtverordnetenversammlung nachrücken könnten.

Zu Gast war auch Bürgermeister Volker Mosler (CDU), der der Fraktion seine volle Unterstützung für die kommenden fünf Jahre zusicherte und bekräftigte, dass er sich auf die Zusammenarbeit freue und die Fraktion, wie alle andern Fraktionen auch, nach Kräften unterstützen werde.

Bei den danach anstehenden Wahlen zum Fraktionsvorstand würde Johannes Schura, der seit 2015 Fraktionsvorsitzender ist, erneut einstimmig in geheimer Wahl bestätigt.

Schura bedankte sich nach der Wahl für das in ihn gesetzte Vertrauen und zeigte sogleich auf, wie er sich die Fraktionsarbeit in den kommenden fünf Jahren vorstelle:

„Wir haben eine unglaublich stark besetzte Fraktion mit einem sehr hohen Anteil junger und neuer Kräfte, aber auch erfahrene und bewährte Personen. Besonders freut mich das starke Ergebnis für die Frauen, die unter den ersten 8 Plätzen mit zwei tollen Ergebnissen vertreten sind. Zudem haben wir einen breiten Querschnitt durch die Gesellschaft, angefangen von Polizisten über Landwirte, Architekten, Winzern, Bankkaufleute, bis hin zu Verwaltungsfachleuten ist die Fraktion bestens aufgestellt. Wir werden dem entsprechend die Ausschüsse besetzten und darauf achten, dass sowohl Sachverstand als auch die einzelnen Ortsteile jeweils vertreten sind. Ich wünsche mir eine kluge Verteilung der Verantwortung innerhalb der Fraktion, in der jeder seine individuellen Stärken und Fachkenntnisse mit einbringt“ so Schura weiter.

Zu den beiden neuen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurden Mareike Heckel, nach einem überragenden Ergebnis bei der Kommunalwahl sowie Lothar Thewes von Schura vorgeschlagen und danach auch einstimmig gewählt. Fraktionsgeschäftsführer bleibt auch in dieser Legislaturperiode Robin Kadhim.

Die Fraktion zeigte sich sehr erfreut über den Ausgang der Kommunalwahl, sowohl mit dem Ergebnis der Stadtverordnetenversammlung, als auch den Ortsbeiräten. Die Fraktion sieht ihre parlamentarische Arbeit in den vergangenen Jahren und die Ziele für die Zukunft, von den Bürgerinnen und Bürgern bestätigt.

„Wir werden die bürgernahe Arbeit der vergangenen Jahre in den Ortsteilen vor Ort, als auch im Rathaus weiterverfolgen. Die Zeit der Anfeindungen gegen die Verwaltung und deren Spitze ist vorbei! Diese Politik hat der Bürger klar abgewählt“ so Schura in seinem Resümee zu Kommunalwahl. 

Einstimmig wurde beschlossen, dass eine Verhandlungskommission allen Parteien und Wählervereinigungen ergebnisoffene Sondierungsgespräche anbietet.

Die CDU Rüdesheim fühlt sich in der Fraktion sehr gut aufgestellt und hofft in der kommenden Legislaturperiode viele Projekte und Ideen umsetzten zu können.

« CDU Rüdesheim stellt Ortsbeiratslisten auf Kooperationsvertrag zwischen der CDU Rüdesheim am Rhein und der GfR »